body034
body012
body023_edited
body061
body045
body056

Den Körper zu bemalen stellt den Versuch dar, temporär ein kleines Kunstwerk zu schaffen, dass ziemlich schnell wieder verschwindet. Es ist mehr das "Happening", dass etwas passiert, was hier zählt, weniger das Kunstwerk selber. Es macht Spaß - und es ist mehr Kommunikation zwischen Modell und Künstler als im herkömmlichen Sinne.

© 2017 by W. Tiefnig, Kärnten, Austria

No Cookies used!

  • White Facebook Icon